Es gibt künftig zwei Arten von Rollenspielen - nämlich Klassische Rollenspiele (KRPGs) und Freie Rollenspiele (FRPGs). Im Gegensatz zu den FRPGs gibt es bei den KRPGs ein paar Regeln zu beachten. Im Wesentlichen werden die Rollenspiele, wie sie bislang "offiziell" stattgefunden haben als "Klassisch" bezeichnet. Allerdings werden die Regelungen hierfür nun etwas strenger sein. Wir unterscheiden von jetzt ab die Rollenspiele, um denen, die sich nicht an die Regeln halten möchten oder gerne "aus dem Rahmen fallen" durch die offizielle Einrichtung der FRPGs eine Möglichkeit zu geben, so zu spielen, wie sie es möchten, ohne dass davon die KRPGs gestört werden.


 

Information Klassische Rollenspiele                Information Freie Rollenspiele

 

Immer gültige Regeln

1. Sogenannte Off-RPG-Kommentare (z. B. Bin mal kurz afk) werden während des Rollenspiels in Klammern geschrieben.
 
2. Spielercharaktere dürfen nicht getötet werden.
 
3. Bzgl. Beleidigung, rassistischer, sexueller und gewaltverherrlichender Kommentare gelten die üblichen Chat-Verhaltensregeln.

 


 

 

 

Zur Zeit können KRPGs nur von folgenden Spielern und in Absprache mit ihnen veranstaltet werden:
Lenyca Ac-Sarr, Zehir Mephisto

1. Spielleiter: Der Spielleiter steht im Vorfeld schon fest. Er veranstaltet das KRPG, legt den ungefähren Handlungsablauf fest und vergibt ggf. Gastrollen. Wer neben seinem eigentlichen Charakter noch eine weitere Rolle spielen möchte, muss dies vor dem RPG mit dem Spielleiter abgesprochen haben. Der Spielleiter kann während des RPGs als Erzähler oder auch als Charakter spielentscheidende Informationen geben oder auch auf Regelverstöße hinweisen. Außerdem ist der Spielleiter für die anschließende Auswertung des RPGs und - sofern nichts anderes abgesprochen wurde - auch für die Logsicherung zuständig.

Da der Spielleiter während des KRPGs meistens schwer beschäftigt ist, wäre es nett, wenn ihr ihn nur anflüstert, wenn ihr Fragen oder Anmerkungen zum Rollenspiel habt. Bestellungen, Rätsellösungen u. ä. bitte bis nach dem KRPG verschieben oder - noch besser - per "Eule" an die Rumtreiberseite schicken.

KRPGs finden i. d. R. im HAUPTCHAT statt.


2. Die Rowling-Regel besagt, dass man keine neue Fantasy-Welt im HP-Stil schafft, sondern sich an Rowlings Vorgaben hält. Originalcharaktere werden nicht verfremdet und die Originalhandlung nicht umgeschrieben. Die Regel bezieht sich auf die sieben HP-Bände sowie auf die Zusatzbücher "Quidditch im Wandel der Zeiten" und "Phantastische Tierwesen....". Weitere Informationen von Rowling, z. b. von Pottermore, aus Interviews etc. KÖNNEN zwar berücksichtigt werden, MÜSSEN aber nicht unbedingt.

Unser Lehrerkollegium (siehe 4.) wurde in einer Versammlung festgelegt. Hier musste die Rowling-Regeln etwas ausgeweitet werden, wir sind aber der Ansicht, dass wir so die akzeptabelste Lösung gefunden haben.


3. Unsere RPGs spielen in der Zeit zwischen der Großen Schlacht von Hogwarts und dem Epilog des 7. Bandes (19 Jahre später). Genauer wollen und werden wir uns vorerst nicht festlegen.


4. Derzeitiges Lehrerkollegium und sonstige Posten (für unsere RPGs):

       
 
Zaubereiminister:
 
Kingsley Shacklebolt
 
Schulleiter:
 
Professor Tofty (Für Infos HIER klicken)
 
Lehrer für Zaubertränke und Hauslehrer Slytherin:
 
Horace Slughorn
 
Lehrer für Kräuterkunde:
 
Professor Sprout
 
Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste:
 
Gilderoy Lockhart
 
Lehrer für Wahrsagen:
 
Prof. Trelawney und Firenze
 
Lehrer für Pflege Magischer Geschöpfe:
 
Hagrid (seltene Vertretung durch Prof. Raue-Pritsche)
       
 
Alle weiteren Posten  (Lehrer, Hausmeister, etc.) bleiben so, wie es zuletzt aus Rowlings Büchern bekannt war
oder werden erst bei Bedarf benannt.

 


5. Die Handlung der KRPGs ist quasi die "Offizielle Rumtreiberhandlung", d. h. dass die KRPGs aufeinander aufbauen und Bezug nehmen. Manchmal sprechen wir hier auch von "bindender Handlung", auch wenn das sehr streng klingt.


6. Klassische Rollenspiele werden auf der Startseite und in Ausnahmefällen auch per Mail angekündigt. Dies kann auch kurzfristig geschehen. Bei derartig bekanntgegebenen Rollenspiele handelt es sich immer um KRPGs, also offizielle RPGs.


7. Da der Spielleiter beim KRPG eine Handlung entworfen hat, wird darum gebeten, bei den KRPGs nicht total durchzudrehen und im Spiel "aus dem Rahmen zu fallen". Wenn ein Zusatzcharakter einen Sachverhalt erklärt, fallt ihm bitte nicht ständig mit unpassenden Bemerkungen ins Wort. Verhaltet euch einfach "normal" und versucht bitte nicht, das RPG ins Lächerliche zu ziehen. Das stört diejenigen, die ein ernsthaftes und qualitativ gutes Rollenspiel spielen möchten. Denkt also bei allem, was ihr tut, auch an die Spieler, die vernünftig agieren wollen (eben manchmal einen "Gang runterschalten"). Zum Abdrehen gibt es ja die FRPGs.

Um das spätere "Schneiden" des Logs zu erleichtern, bitten wir außerdem darum, die in Klammern geschriebenen "Off-Kommentare" in Maßen zu halten.


8. Der Spielleiter hat die Möglichkeit, im Einzelfall zusätzliche Regeln einzuführen, z. B. eine Zeitvorgabe oder den Ablauf eines Kampfes. Diese Einzelregelungen gelten dann nur für das aktuell stattfindende KRPG.


9. Nur bei den KRPGs tritt die "Hinterzimmer-Regel" (auch "Schwarzmarkt-Regel") in Kraft. Das bedeutet, dass Gegenstände im RPG gefunden oder gewonnen werden können und dass eure Teilnahme mit Galleonen belohnt wird. Belohnungsgegenstände für das Inventar werden ausschließlich vom Spielleiter vergeben (während des RPGs/ bei der Auswertung). Wahlloses "Einsammeln" nach dem Motto "Ich will etwas, also schreibe ich einfach, dass ich es finde" bedeutet nicht, dass ihr den Gegenstand automatisch ins Inventar bekommt. Allerdings kann der Spielleiter auch Gegenstände zum Einsammeln vorsehen und sie dann den Schnellsten gutschreiben.

1. Beispiel: Ein Spieler schreibt ohne jeden vorherigen Hinweis, dass er einen Edelstein findet. In diesem Fall weist der Spielleiter darauf hin, dass dieser Fund ungültig ist. Im späteren Log sollte dieser Vorfall dann gelöscht werden.

2 Beispiel: Der Spielleiter weist darauf hin, dass auf einer Lichtung drei Büschel Flussgras wachsen. Die drei Spieler, die als erstes im RPG das Flussgras sammeln, bekommen es nach dem RPG gutgeschrieben (sofern sie es nicht anderweitig verbrauchen).

Außerdem können im KRPG Punkte für die Rumtreiber- und die Heldenauszeichnung gesammelt werden.


Regelverstöße

Regelverstöße während der Rollenspiele werden normalerweise nicht bestraft, es wird lediglich vom Spielleiter darauf hingewiesen. Erst bei wiederholtem Verstoß oder extremen Vorkommnissen (ernsthafte Beleidigungen gegen Mitspieler, massive RPG-Störung, RPG-Sabotage, etc.) können „echte“ Strafen ausgesprochen werden, wie z. B. Aberkennung von Galleonen oder Gegenständen bis hin zum RPG-Ausschluss).

 


 

 

Freie Rollenspiele können von jedem  und jederzeit organisiert werden. Wir bitten aber darum, andere Spieler nicht pauschal auszuschließen (bitte also in einem frei zugänglichen Raum, nicht im Privatraum spielen). Sogenannte "2er-RPGs" sind davon natürlich ausgenommen. Der Privatraum ist für Gespräche oder 2er-RPGs gedacht, bei denen einen Störung ausdrücklich unerwünscht ist.

FRPGs sollten in einem NEBENRAUM stattfinden.


Bei den FRPGs gibt es KEINE Belohnungen, kein Teilnehmerhonorar und keine Punkte für die Auszeichnungen. Auch die offizielle Verwendung von Inventargegenständen ist hier nicht möglich.


Im Interesse der Mitspieler und dieser Seite wäre es schön, wenn man auch bei den FRPGs die Rowling-Regel und die Vereinbarungen über das Lehrerkollegium berücksichtigen würdet. Es ist aber keine Pflicht, zumal euer FRPG auch nirgends dokumentiert wird. Im Prinzip könnt ihr bei den FRPGs tun und lassen, was ihr wollt.


Erinnerungen (sog. Logs) zu FRPGs werden nicht im Denkarium veröffentlicht, es ist aber möglich, eine FF für die Bibliothek darüber zu schreiben. Diese wird dann aber mit einem entsprechenden Vermerk gekennzeichnet.


Die Handlung der FRPGs wird bei KRPGs und insgesamt auf der Rumtreiber-Seite nicht berücksichtigt.